Was wird für eine genetische Tumor-Diagnostik benötigt?

Für die Tumor-Diagnostik wird neben einer Probe des Tumorgewebes, welche wir uns von dem zuständigen Pathologen zusenden lassen, nur eine Blutprobe benötigt. Dafür reichen 5-10 ml venöses Vollblut (in einer EDTA-Monovette) aus. Das Probenmaterial senden Sie bitte zusammen mit dem Einsendeformular direkt an die CeGaT.

Warum wird Blut und Tumorgewebe benötigt?

Routinemäßig führen wir eine Vergleichsanalyse zwischen Tumorgewebe und Normalgewebe (Blut) durch. Dieser Vergleich ist wichtig um die höchste Sensitivität zu erreichen und eine lückenlose Untersuchung der genetischen Mutationen zu gewährleisten. Nur so können somatische, auf den Tumor beschränkte, Mutationen von (vererbbaren) Keimbahnmutationen unterschieden werden.

Wer hat Zugang zu meinen Daten und Untersuchungsergebnissen?

Die Daten unterliegen vollumfänglich der ärztlichen Schweigepflicht und werden nicht an den Arbeitgeber weitergegeben. Der medizinische Befund wird nur Ihrem behandelnden Onkologen übergeben. Selbstverständlich können Sie eine Kopie des Befundes von Ihrem Onkologen erhalten.

Mein Unternehmen hat das OnkoHELP-Programm eingeführt. Was muss ich tun, wenn ich als Arbeitnehmer eine Tumor-Diagnostik durchführen lassen möchte?

In der Regel ist der Betriebsarzt die zentrale Anlaufstelle und übernimmt die Koordination. Natürlich läuft die Diagnostik immer in enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten ab.

Was ist eine genetische Beratung und wie bekomme ich einen Termin?

Eine genetische Beratung ist ein Informationsgespräch zwischen einem Arzt/ einer Ärztin für Humangenetik und der ratsuchenden Person. Im Gespräch wird eine persönliche und familiäre medizinische Vorgeschichte (Anamnese) erhoben.
Die genetische Beratung ist erforderlich, sobald die Keimbahn auf pathogene Mutationen untersucht wird. Dies ist zum Beispiel bei Verdacht auf erblich-bedingte Tumorerkrankungen sinnvoll.
Um eine Sprechzeit bzw. einen Termin für eine genetische Beratung zu vereinbaren, können Sie uns gern kontaktieren (Telefon +49 7071 565 44 00, Fax +49 7071 565 44 22 oder E-Mail info@cegat.de). Das genetische Beratungsgespräch ist eine Leistung der privaten und gesetzlichen Krankenkassen.

Was beschreibt das Gendiagnostikgesetz?

Das Gendiagnostikgesetz hat den Zweck genetische Untersuchungen und den Umgang mit Daten und Proben aus genetischen Untersuchungen zu regeln. Außerdem schützt es den Einzelnen vor Benachteiligungen durch genetische Eigenschaften und wahrt das Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

Hab ich eine Möglichkeit unabhängig von meinem Arbeitgeber die Tumor-Diagnostik wahrzunehmen?

Jeder Mensch, der an Krebs erkrankt ist, kann die Tumor-Diagnostik der CeGaT wahrnehmen. Genauere Informationen finden Sie auf der Webseite der CeGaT.