Startseite

slider_bg

OnkoHELP

Die firmenpolitische Antwort auf die
Krebserkrankungen von Mitarbeitern

OnkoHELP für Arbeitnehmer

mitarbeiterDie Diagnose „Krebs“ stellt jeden vor eine große Herausforderung. Tumorerkrankungen entstehen durch Veränderungen im Erbgut einzelner Zellen. Die Medizin hat in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht. Viele Medikamente berücksichtigen die individuellen, genetischen Veränderungen des Tumors, d.h. sie wirken gezielt auf Zellen mit bestimmten Erbgutveränderungen. Hier setzt die Tumor-Diagnostik der CeGaT an, bei der eine umfassende Analyse der Erbgutveränderungen des Tumors erstellt wird. Der behandelnde Onkologe erhält einen medizinischen Befund, in dem wirksame Medikamente und klinische Studien vorgeschlagen werden. So werden Nebenwirkungen reduziert und der Therapieerfolg wird erhöht.

OnkoHELP für Arbeitgeber

Icon - UnternehmenKrebs ist eine Volkskrankheit, bei der mit zunehmendem Alter die Wahrscheinlichkeit zu erkranken rapide ansteigt. Altersnormiert muss mit einer Erkrankungsrate von 1 auf 250 Mitarbeiter pro Jahr gerechnet werden. Neben den persönlichen Konsequenzen für den Betroffenen und dessen Angehörige ist die Diagnose „Krebs“ auch ein betriebswirtschaftlicher Faktor.

Unser Ziel

Ziel des OnkoHELP Programms ist es, Mitarbeitern im Unternehmen die bestmögliche Diagnostik – und damit die beste Therapieauswahl – zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen anfordern

4 + 4 = ?